Lager und Veranstaltungen

Lagertermine als iCal oder RSS

Trainingstermine

Trainingstermine als iCal oder RSS
20.08.2018

Kinderfest am Adlerturm

Am 19. August feierte das Kindermuseum Adlerturm die Wiedereröffnung nach umfangreichem Umbau im Dachgeschoss.
Dazu gab es ein großes Fest für Kinder: auf dem Platz vor dem Adlerturm gaben sich die Ehre unter anderem die Dortmunder Stadtwache, Elffeast , Equinitas und die Federfalken (→ Ruhrnachrichten vom 20.8.2018).


Dortmunder Stadtwache

Wir haben wieder einmal unseren „Roland“ aufgebaut und die treuen Turnierrösser Rosalinde und Wotan standen bereit fürs Lanzenstechen – die Königsdisziplin auf jedem Ritterturnier! Jede Menge Kinder erritten sich die Herzen der jubelnden Zuschauer, wenn der Roland nach dem Stich auf den Drachenschild  zwei-, dreimal um seine eigene Achse rotierte und die kampferprobten Schlachtrösser ihre Reiter souverän aus der Gefahrenzone brachten.

Beim Armbrustschießen gab es manchen kuriosen Treffer und alle Dosen, egal, ob Drache, Burgfräulein oder Ritter, flogen ein ums andere Mal laut scheppernd durcheinander, wenn der Armbrustbolzen der zielsicheren Schützen einschlug. Viele Besucher zeigten sich erstaunt über die Menge an Metall, die der geneigte Kämpfer so anno 1200 mit sich in die Schlacht trug. Ob Kettenhemd, Helm oder Kettenhaube, Gambeson oder Arm- und Beinschienen, alles in allem war man schwer bepackt mit gut 30 Kilo unterwegs auf dem Kreuzzug gen Jerusalem. Zum Glück musste man bei uns mit der Rüstung am Leib nicht bis nach Jerusalem reiten, aber einmal um das Lager in voller Rüstung brachte doch so manchen ins Schwitzen!

Eine schöne Überraschung war der Besuch von lieben Mittelalterfreunden, die kurzerhand und voll gewandet in unserem Lager standen. Was ein Hallo! Ein Gläschen Met, ein wenig Brot und Käse aus der Hand – so wurde auch für die „Großen“ der Nachmittag richtig gemütlich.

Es war ein für uns rundum gelungenes Fest, wir hatten sehr viele Besucher, haben viele Fragen beantwortet und konnten jede Menge – auch kindliche – Neugier stillen.

Vielen Dank allen, die dabei waren.

Photo: Stadt Dormtund, Gaye Suse Kromer, mit freundlicher Genehmigung

 

Die Kommentarfunktion ist ausgeschaltet